http://www.buergerliche-werte.de/Morstadt/Morstadtdatenbank/Bilder/Morstadtsenkrecht-121012.gif

400_T_376-0

Martin Graff
Deutsch-französischer Gedankenschmuggel
 

ISBN 978-3-88571-387-6
106 Seiten, kartoniert
Euro 9.90

 

http://www.morstadt-verlag.de/2016%20DasOertliche/2016%20DasOertlicheKehl-Dateien/image002.gif

Martin Graff, Autor und Filmemacher aus dem Elsass, vagabundiert zwischen den Sprachen, ganz nach dem Motto von Herta Müller: „In jeder Sprache sitzen andere Augen.“

 

Der ehemalige evangelische Pfarrer Martin Graff führt uns in schonungsloser Freundschaft durch den Dschungel der deutsch-französischen Klischees und begeistert uns für Europa.

 

Der Sprachakrobat erfreut seit vielen Jahren seine Leserinnen und Leser mit seinem schelmischen Geist, der nicht ohne Poesie die deutsch-französische Seele offenbart: „Hänge deine Wurzeln an die Luft pour mieux voir la terre.“

 

In seinem neuen Buch präsentiert er uns eine Sammlung von ausgewählten Texten. Sei es das imaginäre Interview von Peter Sloterdjik mit Carla Bruni-Sarkozy, Graffs erste Weihnachtsgeschichte „Geschlossen wegen Glaubensurlaub“, seine Ratschläge an Radrennfahrer Jan Ullrich, seine Beobachtungen in Sachen Zapfpistole und Blutdruckmesser oder seine deutsch-französische Rhein-Ballade: Der Gedankenschmuggler sprengt mit Witz und Humor unsere Kopfgrenzen, oft unter Mitwirkung der legendären Oma Caroline, der Mata Hari der deutsch-französischen Beziehungen, die auch im Luther-Jahr eine wichtige Rolle spielt.

 

Graff ist mehrfacher Preisträger des deutsch-französischen Journalisten-Preises. Für den ZDF-Film „Der erste Frühling“ erhielt er den deutschen Wirtschaftsfilmpreis. 

 

image004                                               http://www.morstadt-verlag.de/Einstieg-Dateien/image022.gif